Verstehste nicht? Das rufen sich sorbische Fußballspieler auf dem Feld wirklich zu.

Überall, wo es um Fußball geht, kochen die Emotionen auf dem Platz schon mal hoch. Klar – jeder ist voll dabei und möchte das Spiel gewinnen. Wenn die gegnerische Mannschaft dann noch eine Sprache spricht, die man selbst nicht versteht, kann das schon mal als unfair empfundenen werden. Wir haben einen Fußballspieler, einen Trainer und einen Sportlehrer gefragt, was auf dem Platz abgeht und warum überhaupt Sorbisch gesprochen wird.

 

Von: Stefan Rennert

Daniel ist 24 Jahre alt und spricht beim Fußball Sorbisch. Den Ärger über sorbische Zurufe beim Spiel kann er nachvollziehen: „Du kannst deine gegnerische Mannschaft immer verstehen, die dich aber nicht. Wenn man sich übers ganze Feld etwas auf Sorbisch zuruft, wissen die halt nicht, was du sagst. Fußball ist ein emotionales Thema, klar kann ich verstehen, wenn dann einer auch mal, ,Was soll das jetzt?‘ ruft.“

Wenn sich die Mannschaften nach dem Abpfiff am Spielfeldrand treffen, verstehen sich aber alle wieder. „Bei uns war dann alles wieder cool“, erzählt Daniel. Warum überhaupt Sorbisch statt Deutsch gesprochen wird, liegt für ihn auf der Hand: „Ich spreche mit meinen Freunden einfach die Sprache, auf der ich sonst auch mit ihnen spreche.

Daniel kann beide Seiten auf dem Fußballplatz nachvollziehen. (Foto: Redaktion)

Auf dem Spielfeld muss die Kommunikation schnell gehen, da spricht man dann eben Sorbisch.“ Dass die Sprache nicht genutzt wird, um einen Vorteil rauszuholen, bestätigt auch Stefan. Der 34-Jährige ist Trainer einer F-Jugend-Mannschaft, in der nur sorbische Muttersprachler spielen. „Die Jungs sprechen sonst auch überall Sorbisch. Natürlich können alle auch Deutsch. Aber Sorbisch ist ihre Alltagssprache.“ Für ihn als Trainer ist klar: „Für die Kinder wäre es total ungewohnt, wenn ich bei einem Spiel auf einmal Deutsch mit ihnen sprechen würde, nur weil wir 10 km aus dem Ort rausgefahren sind.“

Stefan setzt als Trainer auf eine klare Kommunikation. (Foto: Redaktion)

Im Sport kommuniziert man also in der Sprache, die auch den Alltag bestimmt. Jan, 42 Jahre, Sportlehrer und Sportjournalist in der Lausitz, ergänzt: „Klose und Podolski haben bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft auch mal Polnisch miteinander gesprochen. Bei uns werden auf dem Platz manchmal drei, vier verschiedene Sprachen gesprochen – unter anderem auch Sorbisch.“  Verschiedene Sprachen gehören zu manchen Mannschaften eben einfach dazu, so wie die Farbe des Trikots oder das Lieblingsgetränk nach dem Spiel.

Mehr zum Fußball auf Sorbisch? Hier gibt es Informationen rund um die Europeada.

Auch der MDR berichtet über die Europeada.

Da wir wie natürlich neugierig darauf waren, wie die gängigen Fußballanweisungen nun auf Sorbisch lauten, haben wir bei Jan nachgefragt.

Für Jan gehören mehrere Sprachen beim Fußballspiel einfach dazu. (Foto: Redaktion)

Der Sportjournalist hat uns die Top-Begriffe beim Fußballspiel verraten, mit denen auch du nächstes Mal den ein oder anderen Strategiezug verstehst.

nach linksdolěwa
nach rechtsdoprawa
in die Mittedosrjedźa
nach vorn, vorwärtsdoprědka
nach hintendozady
Spiele den Ball ab!Wothraj bul!
Mehr Druck ausüben!Wjace ćišća wukonjeć!
Über die Flügel spielen!Přez křidle hrać!
Torhüterwrotar
Abwehrspielerškitar
Stürmernadběhowar
hohe Bällewysoke bule
Komm zurück!Pój wróćo!
Lauf nach vorn!Běž doprědka!
Mit dem Kopf spielen!Z hłowu hrać!
Eckeróžk
Alle nach hinten!Wšitcy dozady!
Alle nach vorne!Wšitcy doprědka!
Das Spiel ist aus!Hra je ke kóncej!

Beitragsbild: Fußballtor (Foto: Redaktion)

alle Beiträge laden

Findest du, dass jeder in der Region Sorbisch lernen sollte?

Jeder sollte für sich entscheiden, ob er Sorbisch lernen möchte. Ich kann aber für mich persönlich sagen, dass ich es cool finde, die Sprache zu verstehen.
Annika
Zum Interview